Voraussetzungen

1. Mittlerer Schul- bzw. Bildungsabschluss

2. Berufliche Erstausbildung
Die berufliche Erstausbildung ist in der Regel der Abschluss als Kinderpfleger/in. Personen mit mittlerem Schulabschluss erhalten diese Ausbildung im Sozialpädagogischen Seminar (2 Jahre) an der Fachakademie für Sozialpädagogik. Absolventen der Hauptschule erhalten über den Besuch der Berufsfachschule für Kinderpflege den Berufsabschluss und bei einer Durchschnittsnote ab 3,0 den mittleren Schulabschluss. 
Ab dem Notendurchschnitt von 2,5 sind die Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich höher.

Wenn Sie sich für das Modellprojekt "Erzieherausbildung mit optimierten Praxisphasen" interessieren, dann wenden Sie sich am besten direkt an das Sekretariat der Fachakademie Aschaffenburg, Tel. 06021 36 39 0.

 


Was müssen Sie für den Beruf mitbringen?

 

Neigung zum helfenden, fördernden und anleitenden Umgang mit Menschen

Neigung zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen (z.B. Betreuen von Kindern in Familienfreizeiten, Jugendgruppen, Ferienfreizeiten oder in der Nachbarschaft........)

Interesse an Pädagogik und Psychologie, an Fragen und Zusammenhängen im sozialen Bereich

Interesse an medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Fragen und Zusammenhängen

Vorliebe für musische und handwerklich-gestaltende Tätigkeiten (z.B. Singen und Gestalten mit Kindern)