Der Deutsche Kitapreis 2018

Der Deutsche Kitapreis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familien und Senioren, Frauen und Jugend und wird von vielen Organisationen und Partner im gesellschaftlichen Raum mitgetragen. Der Deutsche Kitapreis wird im Mai 2018 verliehen und soll lokale Bündnisse für frühe Bildung und Einrichtungen für Kinder auszeichnen, die mit innovativen Konzepten alle Bedingungen schaffen, mit Hilfe derer Kinder optimal aufwachsen können: 

- Wir wollen zeigen, dass es Kindern zugute kommt, wenn auch ihr Umfeld lernt

- Wir wollen zeigen, was gute Qualität im jeweiligen Kontext ist

- Wir wollen zeigen, dass Kinder der Mittelpunkt aller Qualitätsbestrebungen sein sollten

- Wir wollen zeigen, dass gute Qualität den Sozialraum der Kita einbezieht

- Wir wollen zeigen, dass Bildung ein partizipativer Prozess ist 

Insgesamt haben sich bisher über 1400 Einrichtungen und Initiativen beworben. Im Moment sind noch etwa 10 Finalisten im Rennen, von denen eine im Mai 2018 ausgezeichnet wird. 

Mehr vom Deutschen Kitapreis 2018: http://www.deutscher-kita-preis.de/der-preis

 

RB

Qualität aus der Sicht der Kinder

Was macht eine Kindertagesstätte zu einer guten Kindertagesstätte. Darüber zerbrechen sich schon viele Erwachsene jahrelang den Kopf. Was sagen eigentlich Kinder dazu? 

Im Auftrag der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung ging ein Team um Prof. Dr. Nentwig-Gesemann dieser Frage nach und erhielt interessante Antworten von den Kindern selbst. Das Ergebnis dieser umfangreichen Studie, die Gespräche mit Kindern, Fotos und Zeichnungen von Kindern, Geschichten und Einschätzungen der betroffenen Akteure selbst auswertete, lässt sich in drei Hauptkategorien zusammenfassen: 

1. Individualität und Zugehörigkeit: Für Kinder ist wichtig, sich einer Gemeinschaft zugehörig und in der eigenen Individualität wertgeschätzt zu fühlen.

2. Kompetenzerleben: Für Kinder ist wichtig, sich selbst als kompetent zu erleben und als kompetent anerkannt zu werden.

3. Autonomie und Partizipation: Für Kinder ist wichtig, Möglichkeiten der Selbst- und Mitbestimmung zu erfahren. 

 

Die Ergebnisse der Studie finden Sie hier

Sternsinger gegen Ausbeutung von Kindern

Die diesjährige Sternsinger-Aktion wendet sich vorallem gegen die systematische Verletzung von Kinderrechten auf der ganzen Welt und unterstützt entsprechende Hilfsprojekte.

 

Die Sternsinger treten für Folgende Positionen ein:

- Kinder sollen nicht den ganzen Tag hart arbeiten müssen

- Wir verurteilen Ausbeutung und Missbrauch aufs Schärfste

- Wir geben Kindern eine Stimme

- Wir verstehen uns als Anwalt ihrer Bedürfnisse und Forderungen

 

Weitere Informationen unter https://www.sternsinger.de/themen/kinderarbeit/positionen-forderungen/

 

 

Zertifikatsstudium für angehende Leitungskräfte

Die Deutsche Akademie für Pädagogische Führungskräfte (DAPF) der Technischen Universität Dortmund möchte auf ihr berufsbegleitendes Zertifikatsstudium „Leitung in Tageseinrichtungen für Kinder“ aufmerksam machen. Weitere Informationen findet Sie im anliegenden Werbeflyer sowie unter folgendem Link: http://www.zhb.tu-dortmund.de/ltk. Die Weiterbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder. Die DAPF bietet das Studium in Kooperation mit der TU Dortmund und dem Verband Bildung und Erziehung – Landesverband NRW e.V. an.