Krötenwandern bei Sonnenaufgang

Den Erdkröten über die Straße zu helfen, war das Ziel einer sehr frühen Sonntagmorgenwanderung des Umweltpädagogik-Kurses am 5. März 2017.

Dabei wurden die Kröten aus den Eimern am Krötenzaun des Lufthofweges zunächst einmal einer Geschlechtsbestimmung unterzogen. Im Protokollbogen des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) wurde dann die Anzahl von Männchen und Weibchen in der jeweiligen Eimernummer erfasst um somit Aussagen über die Wanderungen machen zu können. Dann wird der LBV im nächsten Jahr den Krötenzaun vielleicht mit etwas anderem Schwerpunkt aufbauen, denn durch die ebenfalls protokollierten Totfunde auf der Straße ergeben sich wichtige Infos zum Amphibienschutz.

An einem zweiten Sonntag, den 26.3. wurde sogar eine erste Klasse der Hefner-Alteneck-Schule eingeladen, von Erzieherinnen der FakS am Zaun entlang mit den wichtigsten Infos rund um die Kröte versorgt zu werden. Insgesamt können sich die Krötenschützerinnen über den Schutz von über hundert Kröten freuen, die durch ihren Einsatz die sichere andere Straßenseite und somit das Seeufer erreicht haben.

(Foto: Birgit Kähler) Männchen oder Weibchen?

(Foto: Birgit Kähler) Interessierte Erstklässler unter fachkundiger Anleitung

(Foto: Birgit Kähler)