Willkommen

Startseite_Fachakademie Aschaffenburg

 


 

Vom 9. bis zum 13. Juli 2019 zeigen wir „Natürlich Blond“ in der Maintalhalle Mainaschaff. Karten gibt es ab dem 3. Juni 2019 in folgenden Vorverkaufsstellen:

- Fachakademie für Sozialpädagogik, Julius-Krieg-Straße 3, 63741 Aschaffenburg
- Adam & Eva, Herstallstraße 16, 63739 Aschaffenburg
- Caritasverband für den Landkreis Miltenberg, Hauptstraße 60, 63897 Miltenberg
- Diözesanbüro, Kirchplatz 8, 97816 Lohr am Main
Außerdem am 3. Juni von 8-10 Uhr in der Maintalhalle Mainaschaff, Jahnstraße 50, 63814 Mainaschaff und ab dem 4. Juni 2019 im Kulturamt Mainaschaff, Hauptstraße 10-12, 63814 Mainaschaff.

Es ist uns ein Anliegen die Aufführungen auch als Treffpunkt zu nutzen: Für Ehemalige und alle, die mit uns gemeinsam jedes Jahr junge Menschen auf dem Weg zur Erzieherin / zum Erzieher begleiten. Um den Zugang zu Karten zu vereinfachen, bieten wir erstmals einen Sonder-Vorverkauf für alle Kolleginnen und Kollegen in der Praxis an: 29. Mai 2019 von 16 – 18 Uhr in der FakS. Wie wäre es mit einem Team-Ausflug zu „Natürlich Blond“? Wir würden uns freuen!

 

Weitere Infos findet ihr hier!

 


Die Fachakademie - seit vielen Jahren Partner von Erasmus+ 

Mit folgender Würdigung verlieh die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung auf Grund der langjährigen und erfolgreichen Zusammenarbeit die Auszeichnung "Partner in Europa":

Sie haben sich durch Ihre Beteiligung am europäischen Bildungsprogramm Erasmus+ auch für Europa stark gemacht. Als eine kleine Anerkennung für Ihr institutionelles wie auch persönliches Engagement und als großes Dankeschön für Ihre aktive Mitarbeit am Gelingen dieses europaweit so erfolgreichen Programms möchten wir Ihnen ein Schild zur Verfügung stellen, das Ihren Einsatz für Europa dokumentiert.


Seit dem 10. September nehmen wir gerne wieder Bewerbungen für das Studienjahr 2019/2020 in Papierform entgegen. Falls Sie Interesse haben, erhalten Sie hier die entsprechenden Informationen.

 

Mit Abitur zum/r Erzieher/-in

 

Bewerbungen für das Studienjahr 2019/2020 können nicht mehr angenommen werden. 

Information zum Ausbildungsgang finden Sie hier

 

 


Auszüge aus dem diesjährigen Jahresbericht:

 

Aus der Sicht des Schulleiters:

Ich habe vor vielen Jahren auf einem sozialtherapeutischen Segelschiff gearbeitet. Dabei habe ich die Leidenschaft für das „Hart-am-Wind-Segeln“ entdeckt. Und das erste Jahr als Schulleiter habe ich auch so erlebt: Oft bin ich hart am Wind gesegelt.  
Obwohl ich 17 Jahre als Stellvertreter Erfahrungen in der Arbeit der Schulleitung sammeln konnte, so ist es doch eine große Herausforderung und ein Wagnis, das ich eingegangen bin. Was sind die Voraussetzungen, dass solch ein Wagnis gelingt, dass man nicht im Sturm des Alltags untergeht? weiterlesen

 

Zur Verabschiedung unserer Kollegin Frau Franziska Madjlessi:

Nach ihrem Abschluss als „staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin“ mit den Wahlfächern: „Sport“ und
„Bewegung und Musik“ an der Medau Schule in Coburg arbeitete Frau Madjlessi, die damals noch
Frau Czapka hieß, zunächst an der Grund- und Hauptschule in Ahorn. Zum 1.9.1975 verschlug es sie an
die Fachakademie für Sozialpädagogik Aschaffenburg, die dringend eine Dozentin für Sport und
Rhythmik suchte. Seit nunmehr 43 Jahren bringt Frau Madjlessi die Studierenden aller Ausbildungsstufen
und manchmal auch das Kollegium an Bewegung. weiterlesen

 

 

Zur Verabschiedung unseres Kollegen Herr Rainer Bergmann

Herr Bergmann hat zunächst Diplomsozialpädagogik in Würzburg studiert. Anschließend wirkte er von
1982 – 1995 in unterschiedlichen Aufgabenfeldern der Diözese Würzburg. So war er in der offenen
Kinder- und Jugendarbeit als Leiter des Freizeitheims Aschaffenburg – der heutigen Katakombe - tätig.
Er war Diözesansekretär der KAB und bereits damals entwickelte sich sein Zugang zu Rechts- und Sozialfragen.
Beratung war ihm schon sehr bald ein Anliegen. Insofern war es folgerichtig, anfangs nebenberuflich
eine bis heute bestehende Beratungspraxis zu eröffnen. Sein weit verstandener Beratungsbegriff
führte zu weiteren Qualifikationen. Er ist Supervisor, Mediator, TQM Systemauditor und Experte
für Neue Lerntechnologien. Im September 1995 kam er an die Fachakademie.  weiterlesen